Mai

Endspurt

Gestern und heute haben wir unsere praktischen Prüfungen gehabt und alle bestanden. Für morgen steht noch der schriftliche Teil an. Unsere Ausbilderinnen tun alles um uns die Nervosität zu nehmen, ich persönlich könnte gerade allerdings verzweifelt aufheulen. Es gibt Dinge, die wollen nicht in meinen Kopf.. und das werden sie vermutlich auch in den nächsten 12 Stunden nicht mehr schaffen.

Ich schwanke also zwischen Verzweiflung über mein Sieb-Gehirn und Liebe für diese Truppe und das Yoga und die Ausbildung und was mit mir passiert ist in den letzten Monaten.

Außerdem könnte ich ständig heulen weil es mir so schwer fällt loszulassen. Diese wundervollen Menschen nun nicht mehr jeden Monat zu sehen… und mir fehlt schon jetzt diese erste Minute am Morgen unserer Yoga-Wochenenden.

Das Abbiegen von der lauten Hauptstraße in den ruhigen Innenhof, der Duft nach Räucherstäbchen der mit jedem Schritt intensiver wird, das Reinkommen im Loft. Lächelnde Begrüßung, stille Umarmung und Freude, gemeinsames schweigendes Mini-Frühstück. Nur der Auftakt zu Tagen in unserer eigenen kleinen Welt.

In den letzten Tagen sind in dieser Welt so viele tolle Fotos und Videos entstanden die ich jetzt einfach mal ohne viele Worte teile.

Nur diese Worte noch, die heute der Schlusssatz von einer der Prüfungsstunden waren:

Es ist nicht das Glück, das uns dankbar macht.
Es ist die Dankbarkeit, die uns glücklich macht.

Vielleicht gefällt dir auch das:

1 Kommentar

  1. so.stolz.auf.Dich!
    Natürlich wirst Du auch den letzten Teil gut machen, und in Deinem Herzen wirst Du diese Nähe und die tollen Erinnerungen immer behalten. Sie werden Dich tragen, wenn Zweifel und Ängste aufkommen.
    Kuß, Mami

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.